28.08.2020

Sommerfest der Windecker Grünen

mit Dorle Gothe und Sven Giegold

Unter freiem Himmel trafen sich Mitglieder und Freunde der Windecker Grünen am Samstag, den 22.August ab 16:00 Uhr auf dem Archehof von Lisa Anschütz und Karl-Josef Groß in Windeck-Kohlberg. Rund sechzig anwesende Gäste fanden Platz auf Bänken und an Stehtischen zwischen den Stallungen und Scheunen des Hofes und konnten sich so den Verhaltensregeln der Coronapandemie entsprechend dort aufhalten und gemeinsam mit Abstand feiern.

Die Bäuerin und erste Vorsitzende der Windecker Grünen Lisa Anschütz begrüßte die Gäste ganz herzlich. Sie äußerte sich sehr detailliert und informativ zu dem Leben auf dem Archehof. Neben den Gästen aus dem "Windecker Ländchen" wurden ebenfalls Sven Giegold, EU-Abgeordneter der Grünen in Brüssel, der sich aktuell auf Wahlkampftour durch die ländlichen Regionen NRW´s befindet und Dorle Gothe, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Regionalwert AG Rheinland begrüßt. Die Regionalwert AG ist ein Zusammenschluss von Menschen, die an ökologischer Landwirtschaft interessiert sind und mit dem Kauf von Aktien entsprechende Förderungen von ökologischen Projekten unterstützt.

Grußworte und Informationen zu ihrer politischen Agenda richteten die beiden Spitzenkandidat*innen für den Windecker Gemeinderat Annette Kaufmann und Thomas Ritzer an die Anwesenden. In dem weiteren Gedankenaustausch wurde u. a. sehr deutlich, welche Bedeutung eine nach ökologischen Prinzipen betriebene Landwirtschaft für Mensch und Tier hat. So wurde beispielhaft auf die Vermarktung von hybridem Saatgut und der damit verbunden Vermarktung und Anwendung von Pestiziden und dessen verheerenden Folgen für die Umwelt hingewiesen. Dem ist die Anwendung von samenfesten Saatgut entgegen zu halten, deren natürliche Widerstandskraft deutlich höher ist. Durch Veränderungen des Saatgutes mittels Genschere kommt eine weitere Bedrohung des Nährwertes unserer täglichen Lebensmittel auf uns zu, deren Konsequenz mit dem Bild "vor vollen Tellern verhungern" sehr eindrücklich beschrieben wurde.

Eine Führung über den Hof und die angrenzenden Felder vermittelten einerseits einen Eindruck zu der wichtigen arterhaltenden Zuchtarbeit des Archehofes und zeigten andererseits die Folgen der Trockenheit und Hitze für die Landwirtschaft und die Natur, hier insbesondere an Schäden im umliegenden Wald. Gedanken zu Klimafolgeschäden als Herausforderung und ökologische Landwirtschaft als Chance zur Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Welt gingen den Festgästen durch den Kopf und bestimmten die vielfältigen Gespräche.

Nach dem interessanten Rundgang erwarteten die Gäste die Musiker*innen der international besetzten Band "Le Germexicana" aus Bonn, die Ihre Weltpremiere feierte. Sie hatten selbst geschriebene tiefgründige Stücke in ihrem reichhaltigen Repertoire. Die bunte Klangvielfalt der, teilweise exotischen Instrumente und Melodien, passte wunderbar zum sommerlichen Wetter und ließ viel Fröhlichkeit aufkommen.

URL:http://gruene-windeck.de/gruenaktiv/presse/aktuelles-volltext/article/sommerfest_der_windecker_gruenen/