19.09.2017

Ein Wochenende im Zeichen der Agrarwende

Windecker Grüne zeigten Alternativen auf

Das vergangene Wochenende stand in Windeck ganz im Zeichen einer grünen Landwirtschaft: Respekt vor der Natur; alte, für unsere Region geeignete Nutztierrasssen; überschaubare und gesunde Viehbestände; kurze Wege; sparsamer Umgang mit den Ressourcen; Direktvermarktung ab Hof.

Wer bei dem sonntäglichen Rundgang über den Archehof unserer Bundestagskandidatin Lisa Anschütz und ihres Mannes Kalle Groß ging, konnte sehen, spüren und schmecken, dass dies nicht nur Schlagworte sind, sondern eine gelebte Überzeugung. Trotz Schauerwetter waren viele Gäste gekommen, um sich den Hof anzusehen und nach einer zünftigen Stärkung das Konzert der "Texas Troubadours" Havilah Rand und Bruce Salmon anzuhören. Die Freunde der in Kohlberg ansässigen Musiker und Singer-Songwriter Barbara Koymann und Wolfgang Pracht hatten am Ende ihrer Europatournee dort das einzige Deutschlandkonzert gegeben. Sie überzeugten nicht nur mit ihrem virtuosen Gitarrenspiel und ihren emotionalen, perfekt aufeinander abgestimmten Songs sondern auch mit ihren politischen Botschaften. Die von der Trump-Administration gegen heftigsten Widerstand genehmigten Pipelines waren Gegenstand mehrerer Songs. Sie verlaufen auf heiligem Boden der indigenen Bevölkerung und drohen riesige Naturreservate zu verseuchen.

Schon Freitagabend hatte der erfahrene Umwelt- und Landwirtschaftsexperte Johannes Remmel im Dattenfelder Hof einen eindrucksvollen Vortrag über die Notwendigkeit einer zukunftsorientierten, grünen Politik gehalten. Die in Paris vereinbarten Klimaziele, die weltweit als Durchbruch gefeiert wurden, sind auf alle Fälle nicht mit den halbherzigen bis rückwärts gewandten Vorhaben der anderen Parteien zu erreichen. Auf kritische Fragen und Vorwürfe aus dem Publikum konnte Remmel mit umfassendem Fachwissen und einer gehörigen Portion Leidenschaft eingehen. konnte er nachweisen, dass Ökologie und nachhaltiger Wohlstand sich nicht gegenseitig ausschließen sondern bedingen.

Unser Dank geht insbesondere an die Windecker Hans-Heiner Heuser und Philipp Weber, die die Veranstaltung vorbereitet und moderiert haben.

URL:http://gruene-windeck.de/gruenaktiv/presse/aktuelles-volltext/article/ein_wochenende_im_zeichen_der_agrarwende/